Projektwoche 2019 – Aus der Sicht der Abteilungsleiter

Wir haben die Abteilungsleiter der Jahrgangsstufen 5-6 und 7-8 gefragt, wie sie zur Projektwoche stehen und welche Vorteile sie für die Schüler/innen sehen. Herr Hirscher (Abteilungsleiter der Jahrgangsstufen 5-6): Er freute sich in der Projektwoche insbesondere darauf, dass die Lehrkräfte in ihren Klassen mehr Zeit verbringen und zusammen mit den Kindern gemeinsame Erinnerungen schaffen konnten. Die gemeinsamen Ausflüge, zum Beispiel zu einem Bauernhof oder zu einem Imker, gaben den Klassen mehr Möglichkeiten sich untereinander besser kennenzulernen und ihren Zusammenhalt zu stärken. Die Klassen führten zusammen viele Projekte durch, sie produzierten Rollenspiele zum Thema „Kinder aus aller Welt“ und erstellten Plakate. Die Projektwoche ist laut den Angaben von Herrn Hirscher eine gute Sache, um den Kindern zu zeigen, wie vielfältig die Schule sein kann. Herr Gresser (Abteilungsleiter der Jahrgangsstufen 7-8): Er fand, dass die Projektwoche für die Schüler/innen sehr spannend sind. Von so einer Art den Unterricht zu gestalten, war er

Projektwoche 2019 – Lebensplanung in Jahrgang 8

Projektwoche 2019 – Lebensplanung in Jahrgang 8

Die Jahrgangsstufe 8 behandelte das Thema „Lebensplanung“, um den Weg der Schülerinnen und Schüler in die berufliche und private Zukunft zu erleichtern. Die Klassen wurden in gleichgeschlechtliche Gruppen aufgeteilt, um auch unangenehme Themen besprechen zu können, von denen das andere Geschlecht nichts wissen soll. Die Schüler/innen fanden dies laut unseren Recherchen sehr gut, da so die Zusammenarbeit innerhalb der Gruppen einfacher war. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten mit Plakaten und in Gruppenarbeit, spielten Spiele, um die Atmosphäre zu lockern, und drehten in manchen Fällen einen Film. Generell arbeiteten sie mit digitalen Geräten. Aus Sicht der Mädchen hat sich die Woche als sehr sinnvoll herausgestellt. Sie erzählten uns, dass es sehr spannend gewesen sei über die Zukunft und den Berufsweg nachzudenken. Die Jungs teilten die Meinung größtenteils, sie fanden insbesondere das Thema „Finanzen‘‘ interessant, um später ihre Familien gut absichern zu können. Manche Klassen haben einen Ausflug in die „DASA“ unternommen,

Projektwoche 2019 – Ruhrgebiet in Jahrgang 7

Um sich mit ihrer Heimat auseinander zu setzen, hat der 7. Jahrgang das Thema „Ruhrgebiet“ behandelt. Die Schüler/innen beschäftigten sich mit dem damaligen Leben der Menschen im Ruhrgebiet, zu dem auch zu großen Teilen der Bergbau gehörte. Sie besuchten das Bergbaumuseum in Bochum, wo sie in die Geschichte des Bergbaus eintauchten und viele verschiedene Maschinen betrachteten, die zum Kohleabbau genutzt wurden. Außerdem gab es einen Simulator, in dem sie erfuhren, wie es sich anfühlte hinunter ins Bergwerk zu fahren. In der Schule befassten sie sich mit einem Dokumentarfilm über das Ruhrgebiet und dem Film „Das Wunder von Bern“. Trotz des eher lebensweltfremden Themas konnten sich die Kinder letztlich mit der Geschichte des Ruhrgebietes anfreunden und hatten eine schöne Projektwoche. Franziska und Paulina (Jahrgang 10)

Projektwoche 2019 – Jahrgang 6

Projektwoche 2019 – Jahrgang 6

In der Projektwoche 2019 wurden in der 6. Jahrgangsstufe die Themenbereiche „Cybermobbing“ und „Kinder aus aller Welt“ großgeschrieben. Die Schüler/innen haben neben den Einblicken in das Leben der Menschen in Sambia auch viele Informationen über das Schulleben der Einwohner/innen bekommen. Mit Hilfe eines Filmes haben die Schüler/innen gemerkt, dass es ihnen in Deutschland besser geht als den Menschen in den Entwicklungsländern. Einen besonderen Schwerpunkt legte der 6. Jahrgang auf das Thema „Cybermobbing“, viele Kinder hatten vor der Projektwoche den Wunsch geäußert, dass dieses Thema behandelt wird. Ein Grund dafür ist, dass die damit verbundenen Vorfälle besonders in diesem Jugendalter immer mehr zunehmen. Um dem vorzubeugen, wurde das Thema in Zusammenarbeit mit den Medienscouts thematisiert. Durch das Erstellen von Comics, in denen den Schülerinnen und Schülern solche Situationen näher gebracht wurden, verstanden sie wie man dem Cybermobbing die Stirn bieten kann.  Dadurch wurde auch der Zusammenhalt in den Klassen gestärkt. Den

Projektwoche 2019 – Ernährung, Sport und Gesundheit in Jahrgang 5

Projektwoche 2019 – Ernährung, Sport und Gesundheit in Jahrgang 5

Die 5. Klasse beschäftigte sich in der Projektwoche mit den Themen „Ernährung, Sport und Gesundheit“. Als wir die Kinder gefragt haben, was sie von der Projektwoche erwarten, antworteten sie uns, dass sie besonders erwarten, wie man mit gesunden und ungesunden Lebensmitteln umgeht. Aber auch Aspekte, wie Zigaretten, Drogen und Alkohol, waren ein Thema, mit welchem sie sich beschäftigen wollten. Dafür wurde das „Blaue Kreuz“ in die Schule eingeladen. Hierbei handelt es sich um eine Organisation, die die Schüler/innen über den Missbrauch solcher Suchtmittel aufklären. Im Laufe der Projektwoche planten und behandelten die Klassen unterschiedliche Aktionen. Während die Woche für einige mit einem gesunden Frühstück begann, fingen andere damit an, sich mit der Ernährungspyramide auseinander zu setzten. Später wurden den Schülerinnen und Schülern verschiedene Übungen gezeigt, um ihre Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu steigern und fit zu bleiben. Als gesunden Snack für zwischendurch machten die Kinder Obstspieße. Zum Thema „Schmerzen“, und