Montag bis Mittwoch ist SAHARA – TAG!

Wegen der zu erwartenden Temperaturen werden wir von Montag bis Mittwoch (17.-19.08.2020) Sahara- Tage durchführen.

Am Donnerstag endet der Unterricht der Sekundarstufe I um 13:20Uhr, am Freitag ist wieder Kurztag nach Sahara-Plan.

Folgende Zeitstruktur gilt:

1. Stunde 8.00 – 8.35
2. Stunde 8.35 – 9.10

Pause 9.10 – 9.25

3. Stunde 9.25 – 10.00
4. Stunde 10.00 – 10.35

Pause 10.35 – 10.45

5. Stunde 10.45 – 11.20
6. Stunde 11.20 – 11.55

Pause 11.55 – 12.10

8. Stunde 12.10 – 12.45
9. Stunde 12.45 – 13.20

Ue

11.08.2020

Schulmensa – Wechsel Caterer

Schulmensa – Wechsel Caterer

Ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 haben wir einen neuen Caterer, die Fa. Eberhardt Catering GmbH.

Die Schüler/-innen, welche einen Chip der Fa. Stattküche haben, müssen sich zwecks Erstattung des Guthabens mit der Fa. Stattküche unter der

Telefonnummer: 02534 587930

oder per Mail info@stattkueche.de,

in Verbindung setzen.

Eine Karte des neuen Caterers zwecks Registrierung erhalten die Schüler/-innen im Sekretariat. Bitte denken Sie daran, 5 € als Pfand für die neue Karte mitzubringen.

Konzept für einen angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/21

Konzept für einen angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ferien sind vorbei und die Schule kann wieder nahezu normal starten.

Wie der Mail des Ministeriums zu entnehmen ist, besteht vorläufig eine generelle Maskenpflicht auf dem Schulgelände, dem Schulgebäude und auch in den Klassen.

Ob und unter welchen Voraussetzungen von der Maskenpflicht im Unterricht abgewichen werden kann, bestimmt die jeweilige Lehrkraft.

Sportunterricht kann wieder stattfinden, aber vorwiegend im Freien bis zu den Herbstferien. (Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass unsere eigene Sporthalle momentan renoviert wird.)

Über mögliche Corona-bedingte Unterrichtskürzungen werden wir zu Beginn des Schuljahres informieren.

Die Einschulung der neuen 5er werden wir wie geplant durchführen, aber mit lediglich einer Begleitperson pro Kind.

Über weitere Neuigkeiten werden wir zeitnah informieren.

Informationen des Ministeriums für Bildung und Schule – Faktenblatt

 

Christoph Uessem, Schulleiter

Wilhelm-Kraft@Home: Schülerfeedback zum Homeschooling

Wilhelm-Kraft@Home: Schülerfeedback zum Homeschooling

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Situation ist für uns alle neu und ungewöhnlich. Plötzlich wurden wir aus unserem gemeinsamen Unterrichtsalltag mit euch herausgerissen und müssen mit “Wilhelm-Kraft@Home”, dem Lehren und Lernen auf Distanz, umgehen.

Das Homeschooling bietet uns viele neue Möglichkeiten und Chancen, aber auch Schwierigkeiten sind deutlich geworden. Und auch wenn der Unterricht für euch wieder schrittweise und reduziert stattfindet, werden wir weiterhin auf das Lernen Zuhause angewiesen sein.

Mit dieser Umfrage wollen wir erfahren, wie eure momentane Situation beim Homeschooling ist.

Eure Meinung ist uns sehr wichtig, denn nur so können wir erfahren, was schon gut funktioniert und was noch verbessert werden sollte.

Die Umfrage ist selbstverständlich anonym. Bitte achtet bei euren Freitextantworten auf einen höflichen und respektvollen Ausdruck.

 

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

 

Hier geht’s direkt zur Umfrage:

https://app.edkimo.com/survey/schulerfeedback-homeschooling-wkge/segpomuz

oder

Edkimo.com

Feedback-Code: segpomuz

Die Umfrage läuft vom 11.05. – 22.05.2020.

S. Krenzer

„Alle Schüler werden vor den Sommerferien wieder in die Schule kommen!“

„Alle Schüler werden vor den Sommerferien wieder in die Schule kommen!“

Solche Schlagzeilen versprechen mehr als die schulische Realität unserer Schule in der nächsten Zeit bieten kann.

Sie alle, liebe Eltern und Schüler*innen, sehnen sich nach schulischer Normalität.

Beschränkte Normalität gibt es bereits für die Abiturientinnen und Abiturienten und die Kinder der Abschlussklasse 10. Hier haben wir uns intensiv mit neuen Hygiene-Maßregeln auf die Erfordernisse eingestellt.

Wir wünschen allen viel Glück und gute Nerven bei den anstehenden Prüfungen.

Ab dem 26. Mai geht es auch für die anderen Kinder los.

ABER: sehr eingeschränkt, unter anderem auch, weil Lerngruppen nicht gemischt werden dürfen und jeder Raum nur von einer kleinen Gruppe von Kindern am Tag genutzt werden darf.

Sie können sich gerne ein Bild von der Komplexität der Anforderungen machen, wenn Sie die Corona-Mails des Ministeriums lesen.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Unsere Planung für die nächsten beiden Wochen haben wir den neuen Vorgaben angepasst und den Jahrgang Q1 mit einbezogen. Eine Ausweitung des Not-Unterrichtsangebotes über die Q1 hinaus ist erst ab dem 26. Mai möglich und wird dann ebenfalls vermutlich nur mit einem Notprogramm angeboten.

In der nächsten Woche sind für den 10. Jahrgang und die Abiturienten das Schreiben der Abschlussklausuren vorgesehen.

Hinzu kommen Unterrichtsangebote für die Q1 ab Montag, Mittwoch und Freitag.

Ab dem 26. Mai 2020, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, kommen an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangstufen im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres dazu.

Die an den Schulen einzuhaltenden Abstandsgebote und Hygienevorschriften werden in der Regel zur Teilung von Klassen, Kursen und Lerngruppen führen. Dass dafür an den Schulen unterschiedlich viele Lehrkräfte für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehen, ist uns allen bewusst. Ähnliches gilt für die Raumsituation.

Für alle Umsetzungen der Vorgaben des Ministeriums an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule gilt, dass der Infektionsschutz für Schulträger und Schule höchste Priorität. hat So kommt es, dass wir zur Sicherung der Abstandsregeln mehr als das Doppelte an Klassenräumen und Lehrkräften einsetzen müssen. Die eingesetzten Räume mit allen Flächen, Türgriffen, etc. müssen nach jeder Nutzung desinfiziert werden. Die Zuwege sind so zu organisieren, dass die Abstands- und notwendigen Hygieneregelungen eingehalten werden. Unter diesen Bedingungen kann bis zu den Ferien kein Regelunterricht stattfinden.

Für alle Jahrgänge findet der Unterricht aus den oben genannten Gründen weiterhin materialgestützt über digitale Medien statt. Klassenleitungen und Kurslehrkräfte unterstützen dabei die Schülerinnen und Schüler und Eltern nach Kräften.

Sollten Schülerinnen und Schüler nicht die Möglichkeit haben, diese Strukturen zu nutzen, können sie über das Sekretariat der Schule mit Lernmaterialien versorgt werden. Die augenblicklich vorgesehene Unterrichtsstruktur entnehmen Sie bitte dem Terminplan. Genauere Ausführungen folgen, je nach Aussagen des Ministeriums auch Änderungen.

Die Notbetreuung ist von dieser Schulöffnung nicht betroffen.

 

C. Uessem, Schulleiter