Hast du schon mal davon gehört, dass unsere Schule erneuert wird?

Und weißt du überhaupt, was genau sich ändern wird und wie?

Ich sag mal nur: Alles! Aber wie genau?

Damit hat sich unsere Schulpflegschaft am Dienstag den 24. September in einer öffentlichen Sitzung in der F-Halle beschäftigt.

Anwesend waren viele Eltern, Lehrer, unser Schulleiter Herr Uessem und die Firma Asmann (und natürlich wir, die Reporterinnen!). Das große Thema, an dem fast dreistündigen Abend war die Präsentation der Planungsergebnisse für unsere Schule, von der Firma Asmann.

 

Doch worum genau ging es im Einzelnen? Und was genau wird sich an unserer Schule alles in den nächsten Jahren ändern?

Zuerst einmal steht fest, dass so gut wie alles erneuert wird. Das A-Gebäude und die Sporthallen werden saniert und die E-, F-Gebäude werden komplett umgebaut und die B- und C-Gebäude werden abgerissen. Während dieser Bauphase werden wir Schüler/innen weiterhin in Containern unterrichtet. Natürlich nicht in Müllcontainern! Und so wie die Toilettencontainer sehen sie auf jeden Fall auch nicht aus!

Unsere Container werden neuwertig sein, mit drei Geschossen und Klassenräumen, die ungefähr 65 m² groß sein werden. Insgesamt werden zwei Container aufgebaut. Im ersten Container werden 18 Klassenräume sein und im zweiten, sechs Klassenräume und Sonderflächen, wie zum Beispiel eine Küche, eine Mensa, NW-Räume und die Bücherei. Auch werden sich in einigen Räumen soger Whiteboards befinden. Außerdem werden wir auch W-LAN in den Containern haben. Der erste Container wird voraussichtlich im Jahr 2020 auf dem F-Schulhof aufgebaut werden.

Zuerst wird das E-Gebäude im April 2020 ungefähr 19 Monate lang neu gebaut. Also voraussichtlich bis November 2021. Im Anschluss wird dann das F-Gebäude bis November 2022 erneuert. Woraufhin das B-Gebäude und das A-Gebäude in den Winterferien 2022 überarbeitet werden. Danach sind die Mensa, die Sporthalle und die Aula mit ihrer Erneuerung dran. Unsere neue Schule wird voraussichtlich also Mai 2023 fertig sein.

 

Doch die Wartezeiten sind nicht umsonst, denn die neue Schule, die dann steht, wird nicht zu topen sein! Es gibt dann neue NW-Räume, neue und saubere WC`s und so genannte „Lernlandschaften“, in den jeder Schüler individuell lernen oder Hausaufgaben machen kann. Auch werden in jedem Raum große Fenster sein und wir werden soger eine Mensa und eine richtige Aula kriegen, mit einer großen Bühne. Und um bei Regentagen draußen trocken zu bleiben, wird es einen überdachten Schulhof und Sitzstufen geben. Die gesamte Schule wird seine rote Fassade behalten.

Insgesamt kam die Präsentation gut an und man wurde auch aufgefordert, Fragen zu stellen, was auch viele Eltern und Lehrer/innen genutzt haben. So konnte man sich nochmal zu dem Sachverhalt äußern und die allgemeine Skepsis konnte auch genommen werden.

Der gesamte Abend wurde dann mit einem schönen Satz von Herrn Uessem beendet: „Leute, ihr kriegt eine tolle Schule!“.

Berfin Günes, Q1