Bunte Masken für die Vielfalt

In schwierigen Zeiten mal eine schöne kreative Aktion, das hatten sich die Schüler*innen der AG Schule der Vielfalt vorgenommen. So hatten in der Woche vor den Ferien Kinder aus den 6. Klassen die Gelegenheit, Stoffmasken zu gestalten. Selber machen ist im Trend und letztendlich sind die Mund-Nasen-Schutze auch ein notwendiges Accessoire für den Alltag, so dachten auch die Schüler*innen und lieferten viele bunte und vielfältige Ergebnisse ab. Die Kinder freuten sich über den Besuch der Jugendlichen aus den höheren Jahrgängen, die auch die Gelegenheit nutzten, um über die Arbeit der Vielfalts-Schüler*innengruppe zu sprechen. „Es ist wichtig, dass es so eine Gruppe an unserer Schule gibt, denn wir wollen da helfen, wo Schüler*innen aus welchen Gründen auch immer diskriminiert und ausgegrenzt werden“, so die Meinung der zur Zeit 9 Schüler*innen aus den Stufen 8, 10, EF und Q2, die sich mit den Themenbereichen “Schule ohne Rassismus” und “Schule der Vielfalt” auseinandersetzen.

IDAHOBIT AM 17.Mai 2019 – Schule der Vielfalt

IDAHOBIT AM 17.Mai 2019 – Schule der Vielfalt

Klingt zugegebener Maßen ein wenig kompliziert, der Name für den schon seit vielen Jahren zelebrierten Tag. Es bedeutet Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie und macht auf die gesellschaftliche Ausgrenzung von abweichender sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität aufmerksam Es ist bei uns schon zu einer Tradition geworden, dass zum 17 Mai in jedem Jahr eine Aktion der AG „Schule der Vielfalt“ durchgeführt wird und auch für dieses Jahr hatten sich die Mitglieder einiges überlegt. In den Klassen des 7. Jahrgangs wurde eine Dokumentation über das Thema Transgender gezeigt.