Action!Kidz und Zeitzeugen an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Am 05. und 06.12.2018 finden für unsere fünften Klassen Aktionstage im Rahmen von „Schule der Vielfalt, Schule ohne Rassismus“ statt. Jede Klasse bekommt an einem dieser Tage Besuch von einem Zeitzeugen aus Haßlinghausen und Umgebung und erfährt viel über das Alltagsleben in der Kriegs- und Nachkriegszeit. Und jede Klasse besucht einen Workshop der Kindernothilfe e. V. zum Thema Kinderarbeit. Ziel ist, etwas über die Situation von Kindern in Guatemala zu lernen. Als Action!Kidz können die Kinder sich überlegen, wie sie Spenden sammeln können, um Kindern in Guatemala mehr Bildung zu ermöglichen. Julia Rüther

Global Playerz

Global Playerz

Als Dank für ihren Einsatz für die Kindernothilfe haben unsere Action!Kidz des 6. Jahrgangs am Donnerstag, den 12. Juli 2018, ein Punk-Musical im Gemeindehaus der evangelischen Kirche gesehen. Auf sehr unterhaltsame Art und Weise greift die Theatergruppe das Thema Globalisierung auf. Die Freundinnen Nia, Skazz und Katey machen gemeinsam Musik in ihrer Girlie-Band. Katey besucht Ghana, das Heimatland ihrer Eltern, und erfährt, wie ungerecht die Arbeits- und Lebensbedingungen dort sind. Unsere Schüler und Schülerinnen waren berührt und begeistert und konnten im anschließenden Gespräch mit den Schauspielern Fragen stellen und Ideen für einen “faireren” Umgang miteinander entwickeln. B. Giese

Laufen gegen Kinderarbeit – Sponsorenlauf 2018

Laufen gegen Kinderarbeit – Sponsorenlauf 2018

(Duisburg/Sprockhövel, 03.07.2018) Die fünften und sechsten Klassen der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel legten sich vor den Sommerferien noch einmal richtig ins Zeug: Mit einem großen Sponsorenlauf beteiligten sie sich an der Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“. Die gesammelten Spenden fließen in ein Projekt gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Indien.  „Auf die Plätze, fertig, los!“, hieß es am 3. Juli für rund 350 Action!Kidz der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule. Sponsoren aus der Familie, dem Freundeskreis und der Nachbarschaft belohnten jede gelaufene Runde mit einer Spende. Neuntklässler, die sich früher auch als Action!Kidz engagierten, unterstützen ihre sportlichen Mitschüler mit einem Verkaufsstand, an dem Snacks und Getränke gegen eine Spende erworben werden konnten. Die gesamten Spendeneinnahmen kommen arbeitenden Mädchen und Jungen in Ziegeleien im Norden Indiens zugute. Seit inzwischen 10 Jahren ruft die Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ Schülerinnen und Schüler in Deutschland zu sozialem Engagement auf. Bis heute haben die Mädchen und Jungen als „Action!Kidz“ fast eine Million Euro an Spenden für