Feriengrüße

Feriengrüße

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule erholsame und sonnige Ferien!

Der erste Schultag beginnt am Mittwoch, 18.08.2021, um 8:00 Uhr.

Das Sekretariat ist während der Sommerferien nur von 8 – 12 Uhr zu erreichen.

Vom 12.07. – 23.07. ist das Sekretariat nicht besetzt.

Die Schulleitung

Schulkulturtage – Garten-Workshops und Steinbildhauerei

Während der Schulkulturtage konnten Kinder der 5. und 6. Klassen schon einmal bei der Garten-AG reinschnuppern, die im kommenden Schuljahr von Frau Hein, Frau Klatt, Frau Özkan und Herrn Hehemann geleitet wird. Neben dem Anlegen von Beeten wurden Kürbiskerne gesät, denn im Herbst ist eine Kürbisausstellung geplant.

Auch vor dem I-Zentrum tut sich gartenmäßig etwas. Unter der Anleitung von Frau Maurer haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c Sonnenblumen gepflanzt und ein Hochbeet angelegt.

Beim Steinbildhaurei-Workshop konnten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 ihr künstlerisches Talent unter Beweis stellen. Angeleitet wurden sie von der Designerin Frau Zimmerbeutel.

Was lääääääääuuuuuuuufftttttt!

Unsere neue Schülerzeitung ist ab jetzt digital erhältlich! Checkt die Zeitung ab! Wenn ihr euch für spannende News, detaillierte Reviews und pure Unterhaltung interessiert, dann seid ihr hier richtig:
Klickt einfach oben auf „Schüler*innen„, dann auf „Schülerzeitung“ und wählt abschließend „Gedribbelt“ aus!

Die Zeitung beinhaltet Fleiß, Schweiß und Tränen! Ein Schuljahr lang haben wir an den Artikeln getüftelt, relevante Themen herausgearbeitet, um euch die bestmöglichste Zeitung zu bieten, die es auf dieser Welt gibt!

Die Redaktion wünscht euch viel Spaß beim Lesen und bedankt sich bei euch für euer Interesse!

von Paul Lutzmann

Schulkulturwoche – Snag Golf Aktion

Schulkulturwoche – Snag Golf Aktion

Im Rahmen der Schulkulturwoche fand in diesem Jahr zum ersten Mal ein Workshop in „Snag Golf“ für die Klassen 5 bis 7 statt. Snag Golf ist eine Mischung aus Minigolf und normalem Golf und soll Begeisterung für den Golfsport wecken. Das ist auch bestens gelungen. Unter der Anleitung von Frau Plänker, die in ihrer Freizeit auch Golftrainerin ist, und Frau Brandt-Pies erlernten die Kinder mit viel Spaß die drei wichtigsten Schlagtechniken im Golf. Am Ende fand in jeder Gruppe ein kleines Wettspiel statt und die Gewinner konnten sich über einen Golfball und Schokolade freuen. Wir haben das ein oder andere Golftalent entdeckt, wie man auf den tollen Fotos gut erkennen kann.

U. Plänker

Schulkulturwoche – Tie Dye

Batik ist der neue und gleichzeitig alte Trend, der 2021 mit dem neuen Begriff „Tie Dye“ überall präsent ist. Im Zuge der Schulkulturtage an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule konnten die Fachkräfte der Schulsozialarbeit neun Schüler*innen für den Workshop begeistern. Batik ist eine Textilfärbetechnik, bei der einzelne Teile des Stoffes abgebunden werden, damit die Farbe an dieser Stelle nicht eindringen kann. Der Workshop vermittelte Batiktechniken wie Tie Dye und Wachsbatik. Es gibt viele Möglichkeiten unterschiedliche Batikmuster zu erstellen, dabei wird der Stoff mit Schnüren, Wäscheklammern und Gummis abgebunden, geknotet, getaucht oder mit Wachs bemalt. Wir haben T-Shirts und Stofftaschen gefärbt. Anschließend haben wir die Kunststücke in Wasser mit Fixiermittel getaucht, damit die Farbe länger hält.

Während der Arbeit und im Kontakt mit den Stoffen und Farben beginnen die Kinder sehr viel Vertrauen zu entwickeln. Und zwar Vertrauen in sich selbst. Denn Batiken ist eine Kunst der Zufallstechnik, bei der man in der Regel nichts verkehrt machen kann. Dies sorgt dafür, dass die Schüler*innen Selbstwirksamkeit entwickeln, weil sie mit Sicherheit ein schönes Ergebnis kreieren. Die Schüler*innen waren alle stolz auf ihre Unikate, welche wir im Anschluss gemeinsam betrachtet haben.

Vorteile eins selbst hergestellten Kleidungsstücks oder einer Tasche sind, dass jedes Modell individuell ist, es günstiger ist sowie Recyclingmaterial verwendet wird und somit nachhaltiges, ökologisches Handeln impliziert.#

Kristin Speker