Offizielle, gekürzte Informationen des Schulministeriums zur aktuellen Corona-Lage an Schulen in NRW. Die Langversionfinden Sie am Ende des Beitrags unter “weiterlesen”.

“Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
[…]
Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.
[…]
Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18.
Dezember 2020.
[…]
Für den Fall, dass Sie in der kommenden Woche Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstige Prüfungen angesetzt haben, möchte ich Sie bitten, im Einzelfall zu prüfen, was davon gänzlich, auch im Sinne einer Entlastung, entfallen oder verschoben werden kann. Sollte beides nach gründlicher Abwägung nicht möglich sein, müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung für den Zeitraum der Klassenarbeit bzw. der Prüfung in die Schule kommen.
[…]
An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.
[…]

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter”

Outdoorklasse

Wir sind dann mal draußen! – spannend und nachhaltig lernen im Wald

Vogelgezwitscher, raschelndes Laub, ein Baum neben dem anderen – so kennen ihn alle, einen Wald. Dieser Wald – in Sprockhövel – ist anders, besonders für uns, die Jungen und Mädchen der Klasse 6b.

Denn wir machen uns jeden Mittwoch am Morgen auf den Weg in „unseren“ Wald. Hier schauen wir nach unseren „Naturplätzen“ und Minigolfbahnen, die wir uns ausgedacht und mit gesammelten Natur-materialien gebaut haben – natürlich zusammen, denn wer kann schon alleine einen ganzen Baumstamm tragen? Dazu braucht es Teamwork – das lernten wir schnell. Deswegen ist die oberste Regel „Jeder hilft jedem!“, dabei ist es ganz egal, ob wir außerhalb des Unterrichts viel miteinander zu tun haben, wer Hilfe braucht und nett fragt, dem hilft hier im Wald auch jeder – das ist Ehrensache! So stärken wir uns gegenseitig, wenn es um Fantasie und Sozialkompetenz geht.

Außerdem sorgen wir für uns und unsere Gesundheit – wir bewegen uns viel an der frischen Luft, was könnte für Kopf und Körper besser sein?! Besonders in dieser merkwürdigen Zeit, in der Corona unseren Unterricht bestimmt, haben wir draußen tolle Möglichkeiten und schützen uns besser gegen das Corona-Virus als in unserem Klassenraum.

Zwar sind Teamwork und gemeinsame Stärke, zum Beispiel beim Tragen eines Baumes, gut für unsere Mukkies und macht Spaß, aber natürlich wollen wir nicht nur für den Sportunterricht rausgehen. Deswegen lernen wir auch wichtige Inhalte unserer Hauptfächer draußen kennen. Zum Beispiel haben wir draußen – mit viel frischer Luft für unsere grauen Zellen – im Fach Mathe gelernt, was Brüche sind und zu was man sie brauchen kann. Wenn wir diese mathematischen Inhalte mit Waldmaterial legen können, macht es viel schneller „Klick“ im Kopf und schon sind wir etwas schlauer J.

Auch die Flächenberechnung, das Messen von Umfang und Durchmesser und das Schätzen von Längen können unsere Lehrerinnen und Lehrer uns durch das Lernen am realen Objekt auf besondere Art und Weise vermittelt. Mathematik zum Anfassen macht einfach mehr Spaß als nur ein Arbeitsblatt zu sehen.

So macht lernen Spaß und wir bleiben fit – auch im Kopf!

Handout zur Outdoorklasse

Quarantäne für die Jahrgangsstufe Q2

Quarantäne für die Jahrgangsstufe Q2

Wegen eines positiv getesteten Mitschülers müssen leider alle Schülerinnen und Schüler der Q2, dazu einige Lehrkräfte, in Quarantäne.

Diese Entscheidung ist in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises getroffen worden.

Die Schülerinnen und Schüler werden über die üblichen Kanäle über das weitere Verfahren und Aufgaben informiert.

Wir raten allen, einen entsprechenden Test machen zu lassen.
Dem Erkrankten wünschen wir schnelle Genesung und einen harmlosen Verlauf der Infektion.

Alle anderen Jahrgänge werden normal weiter unterrichtet.

Christoph Uessem, Schulleiter